Hermann Zimmerer nimmt Abschied vom Kulturstrand

Hermann Zimmerer nimmt Abschied vom Kulturstrand

Hermann Zimmerer gibt seinen Ausstieg als Gesellschafter und Partner zum Jahresende bekannt. Acht Jahre lang hat er den Kulturstrand mit aufgebaut und gastronomisch begleitet. Als Mann der ersten Stunde erweckte er 2004 im Rahmen des Corso Leopold gemeinsam mit den Urbanauten den Kulturstrand zum Leben. Eine Idee war geboren und in den folgenden Jahren erfreuten sich die Gäste an den unterschiedlichen Standorten in ganz München am Kulturstrand.

„Meine Entscheidung den Kulturstrand als Partner zu verlassen hat nichts mit dem geplanten Standort für 2014 Nußbaumpark zu tun. Die Gründe liegen vielmehr im innerbetrieblichen Miteinander.“ Hermann Zimmerer betont, dass ihm in den Anfangsjahren der Kulturstrand viel Spaß und Erfahrungen gebracht hat. Die Idee die hinter dem Kulturstrand steckte faszinierte ihn und nicht der Gedanke damit das große Geld zu verdienen. „Leider sind Spaß und Weiterentwicklung in den letzten Jahren zu kurz gekommen, deshalb möchte ich mich in der jetzigen Konstellation nicht mehr Partner des Kulturstrandes einbringen.“

Im Juni dieses Jahres eröffnete Hermann Zimmerer das Paulaner Bräuhaus am Kapuzinerplatz wieder. Eine neue Herausforderung die viel Zeit und Energie des leidenschaftlichen Gastronomen abverlangt. Doch Zimmerer hält seine Augen und Ohren offen und kann sich vorstellen zukünftig ein anderes kulturelles Projekt gastronomisch zu begleiten.

Keine Kommentare mehr möglich.