Geheimrezept  – von Küchenchef Frank aus dem Straubinger

Geheimrezept – von Küchenchef Frank aus dem Straubinger

Rahmsuppe vom Muskatkürbis

mit steirischem Kernöl

Kleine Warenkunde

Der Muskat-Kürbis gehört zu den Moschus-Kürbissorten, die sich durch ihr süßlich duftendes Fruchtfleisch auszeichnen. Das hellgelbe, zarte Fleisch des Muskat-Kürbisses steht zudem für das edle Maronen-Muskat-Aroma. Er ist einer der beliebtesten und bekanntesten Speisekürbisse.

Kleiner Einkaufstipp: Achten Sie darauf, dass sich die Frucht schwer und fest anfühlt.

Vorbereitung: Muskatkürbisse müssen vor der weiteren Zubereitung geschält und die Kerne ausgekratzt werden.

Gesundheit: Der Muskatkürbis ist reich an Vitamin A und Vitamin C. Außerdem enthält er viel Kalium und Magnesium. Er entgiftet, fördert die Verdauung und senkt den Blutfettspiegel.

Rezept und Zubereitung für 4 Personen

–          1 TL Zucker mit Olivenöl leicht karamellisieren

–          eine klein geschnittene Zwiebel darin anschwitzen

–          ½ Orange und ½ Limette schälen, klein schneiden und dazu geben

–          2 kg Muskatkürbis und 500 g Hokkaidokürbis in kleine Würfel schneiden und mit anschwitzen

–          mit Ingwer, Salz, Pfeffer, Anis, Wacholder und Nelke würzen

–          mit 750 ml Gemüsefond und 250 ml Sahne auffüllen

–          alles zusammen weich kochen, pürieren, passieren und abschmecken

Vor dem Servieren etwas geschlagene Sahne in die heiße Suppe geben und mit steirischem Kernöl und frischem Kerbel servieren.

Einkaufszettel

Musaktkürbis

Hokkaidokürbis

Orange

Limette

kleine Zwiebel

frischer Kerbel

Ingwer

Gemüsefond

Sahne

Zucker

Salz

Pfeffer

Anis

Wacholder

Nelke

Olivenöl

steirisches Kernöl

 

Guten Appetit!

 

Keine Kommentare mehr möglich.